Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Wie nehme ich schnell ab? Persönliche Fähigkeit entscheidet mehr als die Methode

Autor: ratgeberebook | Erstellt am: 12.03.2012 | Gelesen: 1189
Kategorie: Beauty - Kosmetik & Wellness | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Wie nehme ich schnell ab, fragen sich gerade in dieser Minuten Tausende Deutsche, Österreicher, Schweizer. Sie alle fühlen sich zu dick, sind zu dick und passen nicht mehr in ihre Lieblingsklamotten.

Christian Taverner, wie nehme ich schnell ab
Christian Taverner, wie nehme ich schnell ab

Wie nehme ich schnell ab?

Die Menschen in Industrienationen sind nachweislich zu fett. Sie essen zu viel, bewegen sich zu wenig, bevorzugen einen übergewichtsfördernden Lebensstil und lassen sich im Notfall das überschüssige Fett absaugen. Lauf einem Spiegel-Online Bericht sind auf der Welt über eine halbe Milliarde fettleibig.

Ein gewichtiges Problem, oder einfach nur eine Zeiterscheinung, die vorübergeht?

Wenn wir die Gesundheitskosten betrachten, dann sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache. Jedes Jahr steigen die Krankenversicherungsbeiträge um mehrere Prozent. Hinter den Zahlen verstecken sich in jedem Fall ein teils hartes Schicksaal eines fettleibigen Menschen: Rückenschmerzen, Diabetes, Krebst, Gelenkbeschwerden etc.etc.etc.

Doch was nützt denn in der Zeit der tausend Schlankheitsmethoden wirklich?

Es gibt viele Methoden, auch ohne Diät, die helfen, um abzunehmen.

Doch es gibt einen eindeutigen Spielverderber in der Welt der Schnell-Schlank-Programme: SIE selbst.

Harte Wahrheit oder einfach nachvollziehbar?

Die Menschen möchten möglichst lecker essen und das über Jahre, sind dann aber nicht bereit, diese über Jahre angefressenen Pfunde auch wieder über einige Jahre abzubauen. Doch gerade die Geduld und Zeit braucht es, um wirklich langfristig abzunehmen und auch schlank zu bleiben.

Jeder kennt den Jo-Jo-Effekt, der uns in die Gene gelegt wurde. Das heisst, sobald man zu schnell abnimmt, schaltet unser Körper auf Überlebensmechanismus und sobald wieder mehr zur Verfügung steht sorgt der Körper mit allen Mitteln, dass ein Vorrat angelegt wird. Denn er will ja nicht, dass noch einmal Alarm ausgelöst wird. Und eine Diät wie FDH löst genau diesen Alarm aus. Also geht es darum, so zu essen und abzunehmen, dass dies zur Gewohnheit wird und selbstverständlich wird: Gesund, Schlank und mit Bewegung.

Ein Gegner kennt dabei jeder: Der innere Schweinehund, der kleine Teufel, der es immer wieder schafft zu sagen, man gönne sich ja sonst nichts. Also werden die übergewichtigen Menschen vor allem von sich selbst über den Tisch gezogen und genau da muss man einhaken:
Der mentale Aspekt beim Abnehmen wird auch noch heute viel zu oft vernachlässigt, wie auch eine Umfrage auf der Seite www.wie-nehme-ich-schnell-ab.com ergab.

Die Menschen sind Gewohnheitstiere und geprägt. Essen stellt bei uns schon lange nicht mehr nur das Überleben sicher, sondern hat einen Kultstatus erreicht, der das Schlanksein nicht unbedingt fördert.
  • Wir können uns alles leisten, benutzen Essen als Seelennahrung, wenn es uns schlecht geht, zur Belohnung nach einem harten Arbeitstag oder einfach so, um die innere Leere aufzufüllen.
Und genau da muss ein modernes Abnehm-Programm ansezten. Egal welche Methode die übergewichtigen Menschen ausprobieren, es geht um 3 Dinge, die sie unbedingt beherzigen sollten, um längerfistig in ihre engen Hosen zu passen:
  1. Eine Umstellung beim Essen und Bewegungsverhalten muss mindestens mal für einen Monat gemacht werden, damit man sich ein wenig daran gewöhnt.
  2. Lassen sie sich helfen von einer Fachperson, von einem Coach oder machen sie mit bei einer Gruppe, die sich gegenseitig untersützt und auch motiviert.
  3. Nur wenn die Umstellung auch zur Selbstverständlichkeit wird und für sie keine Umstellung mehr darstellt, haben sie erfolgreich abgenommen (alles andere nützt nichts, da sie dann wieder in ihre alten Ess- und Bewegunsgmuster fallen)

Fazit:
Erst wenn es den Übergewichtigen bei ihrem „Wie nehme ich schnell ab-Experiment" gelingt über mehrere Monate eine Umstellung so zu verinnerlichen, dass es nicht mehr als Umstellung wahrgenommen wird, sondern als gesunder Lebensstil, dann ist das Abnehm-Projekt erfolgreich. Und dabei ist eines eigentlich nicht so wichtig: Das Abnehm-Programm, das ausgewählt wird.

Christian Taverner
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Beauty - Kosmetik & Wellness:
Große Marken und große Stars: Die GALA Beauty-Box powered by Pink Box
LAURA MERCIERs WIESN Tipp
La Ric 2.0 - très chic
V - Shape, die jugendliche Gesichtsform ohne OP
Abwehr stärken durch eine Fastenkur im wunderschönen Resort Mark Brandenburg!
Mehr als heiße Luft: Premiere für deutschen Tag der Sauna
Die richtige Pflege für Zweithaarsysteme aus Naturhaar
Kampf dem Herbstblues mit der treaclemoon Limited Edition warm cinnamon nights

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Wie nehme ich schnell ab? Persönliche Fähigkeit entscheidet mehr als die Methode”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.