Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Welche Klinik bei Burn-out?

Autor: Wittenberg | Erstellt am: 17.12.2012 | Gelesen: 3065
Kategorie: Gesundheit - Medizin & Chirurgie | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Hilfreiche Tipps zur Suche der richtigen Burn-out-Klinik

Burn-out ist mehr als nur eine Modediagnose unserer Zeit. Als der Urvater der Burn-out-Forschung, der amerikanische Psychologe Freudenberger, Anfang der 70er Jahre damit begann, sich mit dem Thema zu beschäftigen, stellte er in der Berufsgruppe der Heilberufe eine auffällige Häufung des Phänomens des „Ausgebrannt seins" fest. Heute finden sich die Betroffenen in einer Vielzahl von Berufsgruppen und Schätzungen gehen davon aus, dass rund jeder zehnte Berufstätige unter Burn-out-Symptomen leidet.

Wer das Glück hat, rechtzeitig mit einer ambulanten Therapie begonnen zu haben, dem bleibt oftmals der Weg in eine Klinik erspart. Manchmal jedoch ist ein Klinikaufenthalt unausweichlich, auch wenn die Betroffenen sich zumeist mit aller Kraft dagegen wehren. Wenn es dann aber soweit ist, stellt sich sofort die Frage, wie man die richtige Burn-out-Klinik finden kann.

Der erste Ansprechpartner: Ihr Arzt oder Therapeut

An erster Stelle steht natürlich die Empfehlung des Arztes oder des Therapeuten, bei dem der Betroffene schon in ambulanter Behandlung ist. Er sollte die Bedürfnisses des Burn-out-Patienten am besten einschätzen können und aus seiner Behandlungspraxis auch schon Erfahrungen aus früheren Überweisungen seiner Patienten mitbringen können. Gleichwohl macht es auf jeden Fall Sinn, mehrere Meinungen einzuholen.

Eine gute Quelle kann dafür auch der Freundes- und Bekanntenkreis sein, da es nicht unwahrscheinlich ist, auch hier Mitmenschen zu finden, die schon Klinikerfahrung mitbringen. Allerdings scheitert der Austausch oft daran, dass die Betroffenen ihre Krankheitsgeschichte zumeist verschweigen, um private und berufliche Nachteile zu vermeiden. Ein Burn-out ist eben trotz aller medialer Aufmerksamkeit um prominente Burn-out-Betroffene immer noch keine gesellschaftlich anerkannte Krankheit. Ihr haftet leider immer noch der Makel der Schwäche in unserer Leistungsgesellschaft an.

Die Krankenkassen, privaten Krankenversicherungsunternehmen und die Rentenversicherungsträger wären eigentlich ein guter Ansprechpartner für die Ratsuchenden. Jedoch geben die Unternehmen zumeist nur unkommentierte Adresslisten von Krankenhäusern heraus, die mit ihnen eine Vertragsbeziehung unterhalten. Die dringend erforderlichen Aussagen über die Qualität werden leider nicht getroffen.

In diesem Punkt kann aber die Vielzahl von örtlichen Selbsthilfegruppen von Burn-out-Betroffenen eine gute Alternative darstellen. Entsprechende Adressen sind über das Internet leicht zu finden. Durch den dort möglichen Kontakt mit Menschen, die schon eine persönliche Klinikerfahrung mitbringen, kann hier ein wertvoller Erfahrungsaustausch stattfinden.

Burn-out Kliniksuche im Internet

Schließlich bleibt noch der Weg, sich selbst über das Netz eine Burn-out-Klinik zu suchen bzw. eigene Informationen zu sammeln. Dies ist zwar sehr zeitintensiv, aber auf jeden Fall auch empfehlenswert. Es geht schließlich um die eigene Gesundheit und um einen Klinikaufenthalt, der zwischen 6 Wochen und 3 Monaten dauern kann. Eine lange Zeit, insbesondere dann, wenn man zwischendurch feststellt, dass die vielleicht von der Versicherung zugeteilte Klinik nicht die richtige Klinik für einen selbst ist.

Wer sich auf die Suche macht, wird schnell feststellen, dass die Zahl der Kliniken nahezu unüberschaubar ist. Es gibt über 400 Kliniken in Deutschland, die psychosomatische Erkrankungen, zu denen auch der Burn-out zählt, behandeln. Einen guten Überblick über die Burn-out Kliniken findet man im Internet, wobei man dort selbst mittels einfacher Suchkriterien schnell eine Vorauswahl treffen kann.

So muss man wissen, dass es zum einen Fachkliniken gibt, die sich ausschließlich auf die Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen fokussiert haben und zum anderen Krankenhäuser, die neben entsprechenden psychologischen Fachabteilungen auch andere Abteilungen wie die Chirurgie, die Orthopädie u.a.m. unterhalten. Als alleiniges Entscheidungskriterium eignet sich dieses Merkmal aber nicht.

Der eigene Eindruck zählt

Wichtiger ist da schon die Fallzahl, d.h. die Zahl der Behandlungen, die von der Klinik auf dem Gebiet der Burn-out-Therapie nachgewiesen werden kann. Hier hilft nur persönliches Nachfragen oder besser noch der Besuch vor Ort. Viele Kliniken bieten regelmäßige Informationstage für Interessierte an. Dort kann man dann neben dieser auch viele andere Fragen klären. Nicht zu vergessen ist auch der damit verbundene Vorteil, sich auf diese Weise einen persönlichen Eindruck von behandelnden Ärzten und dem Pflegepersonal sowie den Räumlichkeiten selbst verschaffen zu können. So hinterlassen einige Häuser mit hunderten von Betten und einer eher industriellen Architektur vielfach einen abschreckenden Eindruck. Das notwendige Gefühl der Geborgenheit vermitteln dann schon eher kleine und mittelgroße Krankenhäuser.

Für viele Kliniksuchende ist schließlich noch die Entfernung zu ihrem Wohnort entscheidend. Für die einen, weil sie möglichst in der Nähe ihres Zuhauses sein wollen und für die anderen, weil sie gerade den Abstand suchen. Die gesetzlichen Versicherungen akzeptieren im Übrigen eine Überweisung zumeist nur, wenn die gewünschte Klinik nicht weiter als 200 km vom Wohnort entfernt liegt. Die Entfernung spielt auch eine wichtige Rolle, wenn man eine Tagesklinik für sich sucht. In diesem Fall geht man tagsüber in die Klinik zur Behandlung, fährt aber abends wieder nach Hause. Eine zweckmäßige Alternative für diejenigen, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen nicht komplett aus ihrem gewohnten Umfeld lösen können.

Dr. Jörg Wittenberg
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Gesundheit - Medizin & Chirurgie:
Das neue Ozone DTA J-500, die sanfte Karies-Therapie
Gefährliche Parasiten per Schneckenpost
Vegane Ernährung ohne auf sein saftiges Steak zu verzichten?
Remend Pflegeserie verlost Erste-Hilfe-Sets für Hunde
Warum Vorsätze oft scheitern
Gewohnheit oder Suchtgefahr?
Zukunft Apotheke - Parallelhandel mit Arzneimitteln
Die 3 besten Tipps für IHRE Stressbewältigung!

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Welche Klinik bei Burn-out?”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.