Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Warum USD/JPY weiter steigt

Autor: taprofi | Erstellt am: 09.06.2009 | Gelesen: 1472
Kategorie: Geld - Versicherung & Vorsorge | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - USD/JPY könnte vor einer lang angelegten Aufwärtsbewegung stehen

Der Wechselkurs des US-Dollar (USD) gegenüber dem japanischen Yen (JPY) steht vor einer Aufwärtsbewegung und ist ein sinnvolle Investitionsalternative zu überkauften Aktienmärkten.

Der japanische Yen (JPY) ist im Vergleich zum US-Dollar (USD) aus historischer Sicht relativ hoch bewertet. Die Yen-Aufwertung, welche sich in einem fallenden USD/JPY Wechselkurs widerspiegelt, ist seit Mitte 2007 im Gange. Sie hat von dem Hoch bei 124,12 bis zum Tief bei 87,10 geführt. Aktuell liegt der USD/JPY Wechselkurs bei 97,00, d.h. es sind 97 Yen erforderlich um 1 US-Dollar zu kaufen.

Warum der Yen vor einer weiteren Abwertung stehen könnte

Die Renditen im Niedrigzinsland Japan sind seit Jahren im Vergleich zum Ausland verschwindend gering. So ging die jüngste Yen-Aufwertung auf sinkende Risikobereitschaft im Zuge der Finanzkrise und der Rückführung von im Ausland gehaltenen Vermögensgegenständen japanischer Investoren zurück.

Warum der Yen noch nicht stärker abgewertet hat?
Die Expansion der Devisenreserven der japanischen Zentralbank (Bank of Japan) ist im Jahre 2005 zum Erliegen gekommen. In Zeiten von robusten Außenhandelsüberschüssen hat die Bank of Japan die Gunst der Stunde genutzt und ihre Devisereserven weiter aufgestockt, hauptsächlich durch den Kauf von amerikanischen Staatsanleihen. Aktuell steht die Bank of Japan als natürliche Käufer von US-Staatsanleihen nicht mehr zur Verfügung, aufgrund der schrumpfenden japanischen Volkswirtschaft und geringen Außenhandelsüberschüssen.

Diese Funktion muss komplett von privaten japanischen Investoren ausgeführt werden. Aus diesem Grund ist USD/JPY weiterhin unter der wichtigen 100er Marke, was insbesondere der japanischen Exportwirtschaft Kopfzerbrechen macht, da ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit unter dem „starken“ Yen leidet.

Aufwärtstrend in Sicht
Aus charttechnischer Sicht hat sich in den letzten Wochen ein Aufwärtstrend gebildet, der langsam aber beständig die 100er Marke in den nächsten Wochen anpeilen sollte.

USD/JPY kann man direkt am Devisenmarkt handeln. Es ist jedoch auch möglich durch Produkte mit erhöhtem Kostenblock wie Optionsscheinen und Hebelzertifikaten von einer USD/JPY Aufwertung zu profitieren.
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Geld - Versicherung & Vorsorge:
Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen nicht neutral
Richtig versichert gegen die Folgen von Starkregen
Kommentar: Pflege - Pauschale statt Steuerfreibetrag
Fonds Finanz: Branchentreffpunkt Hauptstadtmesse
Neues Auto oder Motorrad - Vorsicht bei der Kfz-Versicherung
Ein wenig Sicherheit in unsicheren Zeiten
Deutsche bewerten ihr Finanzwissen als nur mäßig - andere Europäer aber auch
Wer richtig Vorsorge trifft, lebt leichter

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Warum USD/JPY weiter steigt”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.