Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Tierschutzbündnis entsetzt über deutsche Politiker

Autor: tierschutz | Erstellt am: 26.05.2009 | Gelesen: 1207
Kategorie: Politik - Gesellschaft & Soziales | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Antrag von Bündnis 90/Grüne zur Verbesserung der Bedingungen in der Kaninchenmast von SPD, CDU und FDP abgelehnt

Kaninchenmast, nein danke
Kaninchenmast, nein danke
Am 13.05.2009 stimmte der Agrarausschuss im Bundestag in der Mehrheit durch Mitglieder der Großen Koalition gegen die Verhandlung über einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen, der eine deutliche Verbesserung der Haltungsbedingungen in der Kaninchenmast fordert.

Auch die ebenfalls geforderte Verbesserung der Bedingungen für Zirkustiere sowie ein Verbot von Delfinarien und ein Importverbot für Delfine wurden von Mitgliedern der Fraktionen von CDU/CSU und SPD abgelehnt. Unterstützt wurden die Anträge der Grünen nur von der Linken. Der Antrag zur Verbesserung der Haltungsbedingungen für Mastkaninchen ging zurück auf eine Anregung der Tierschutzpartei. Im Vorfeld der Tagung des Agrarausschusses waren alle Mitglieder durch ein Schreiben, dem auch eine aktuelle Videodokumentation beilag, über die Zustände in der modernen Kaninchenmast informiert worden, um auf die Dringlichkeit des Themas aufmerksam zu machen. Die Antragsteller wurden auf die kommende Legislaturperiode vertröstet.

Wir rufen deshalb alle Wähler auf, denen das Leiden und Sterben von Millionen von Tieren in unserem Land nicht egal ist, bei der Europawahl und der Bundestagswahl den ,Tierquäler-Parteien' die Rote Karte zu zeigen. Jetzt muss endlich ein klares Signal gesetzt werden! Ein gutes Wahlergebnis für die Partei Mensch Umwelt Tierschutz wäre ein solches Signal", fordert Stefan Bernhard Eck, Bundes­vorsitzender der Partei Mensch Umwelt Tierschutz. Die Partei ist Mitglied des Tierschutzbündnisses „Kaninchenmast, nein danke", welches auf die verheerenden Zustände in der industriellen Kaninchenmast aufmerksam machen und deren Gräuel so schnell wie möglich beenden möchte. Das Bündnis zählt bundesweit bereits mehr als 60 Mitglieder, darunter zahlreiche namhafte Vereine und Verbände – ein deutliches Zeichen für akuten Handlungsbedarf auf gesetzgeberischer Ebene.

Wir zeigen Ihnen einen Blick hinter die Kulissen der brutalen Wirklichkeit der Kaninchenproduktion in der industriellen Massentierhaltung und decken auf, wie Handelskonzerne und Lobbyisten Tierquälerei hinter einer glänzenden Fassade zu verbergen versuchen", so Ingo Schulz, Sprecher des Bündnisses.

Die Industrialisierung hat vor der Kaninchenhaltung nicht Halt gemacht: Auf Drahtgitter gehaltene Tiere sorgen für weniger Personaleinsatz, das Futterband läuft automatisch. Die Tiere plagen unbehandelte Entzündungen und Durchfall aufgrund des Mastfutters, blutige Fehlgeburten sind die Regel. Der Einsatz von Medikamenten steht auf der Tagesordnung. Doch all das interessiert den Mäster vermutlich kaum, interne Papiere belegen: Eine Verlustrate im zweistelligen Prozentbereich ist vollkommen normal. Ein Tier mehr oder weniger, was macht das schon. Besonders grausam: Die empfindlichen Pfoten schneiden sich in das Gitter, schmerzhafte Verletzungen sind somit programmiert.

Künstliche Lichtquellen sorgen für einen verlängerten Tagesablauf, dadurch fressen die Tiere mehr von dem Kraftfutter, werden immer dicker, setzen immer mehr Fleisch an, je mehr, desto besser. Zeit ist Geld, das gilt auch im Kaninchenmast-Geschäft.

Unterstützen Sie unsere Aktion und unterschreiben Sie auf der Unterschriftenliste. Weitere Informationen finden Sie unter www.Kaninchenmast.info. Auf der Website finden Sie auch eine aktuelle Video- und Fotodokumentation.

Hier ein Überblick der Bündnispartner:
Deutsches°Tierschutzbüro, Tierheim Remagen, Deutscher°Tierhilfe°Verband, PAKT, Bund deutscher Tierfreunde, Bunny Hilfe, Tierschutzverein Euskirchen, aktion tier, Tierhilfe Lahn Dill, Tierversuchsgegner OB, Tierschutzverein Löffeltreff e.V. aktion tier Tierrettung München, Bunny In, TSV Reichenbach, Menschen für Tierrechte, Tierversuchsgegner Baden-Württemberg, Tierschutzverein Rotenburg, SOS°Animals°Care, Rabbitrescue, Tier und Partner, Pferdeschutzhof Four Seasons, Tierschutzverein Nienburg u.U., Menschen für Tiere Taunus, Tierschutzverein Dresden, Arbeitskreis für humanen Tierschutz, Straßenkatzen Köln, KAGfreiland, Tierschutz der Tat, Tier und Mensch, APG Animalrights, Tierfreunde Rheinland, Landauer Tierrettung, Tierschutzverein Hera, Katzenhilfe Westerwald, Haustierbüro, TH Emmendingen, Tierhilfe Nordeifel, Schüler für Tiere, Das Tierhaus, Schule & Tierschutz, Animal Peace, Hasenhaus im Odenwald, Nager Info, die Tierschutzpartei, Unabhängige Tierschutz-Union Deutschlands, Schwedter Tierschützer, Tierschutzverein Neuss, Tierhilfe Sonnenschein, Gut Aiderbichl, KIS Ruhr, Sofawolf, sweetrabbits, TierRettung Herford, Straßentiere in Not.


Weitere Informationen bei:
Ingo Schulz
Deutsches Tierschutzbüro
An Groß Sankt Martin 6 / 206
50667 Köln

Tel.: 0221-20463862
Mail: info@tierschutzbilder.de
www.tierschutzbuero.de
www.tierschutzbilder.de
www.tierschutz-videos.de
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Politik - Gesellschaft & Soziales:
Abtreibung als Menschenrecht
Kitas gestalten Zukunft
Impfpflicht und katholische Kirche
Tierheime am Existenzminimum
'Ein Stein von Herzen' - Neukölln Arcaden spenden 1.000 EUR für ein Kiezprojekt
NETZ Bangladesch leistet Beitrag im Kampf gegen Hunger
39. ICAO-Versammlung
Position der ROC zum Schiedsspruch zum Südchinesischen Meer

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Tierschutzbündnis entsetzt über deutsche Politiker”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.