Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Sütterlin Übersetzungen: Verewigte sich Bismarck im Poesiealbum Ihrer Oma?

Autor: Metascriptum | Erstellt am: 01.07.2010 | Gelesen: 48545
Kategorie: Dienstleistungen & Consulting | Bewertung: rateArateArateBrateBrateB
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Ihr kompetenter und vertraulicher Übersetzungsdienst für Dokumente in Sütterlin und Altdeutscher Schrift

Nur Wenige haben sich in der Geschichte der Schrift einen so nachhaltigen Namen gemacht, wie der Berliner Grafiker Ludwig Sütterlin. Seine Handschrift-Variante des altdeutschen Fraktur-Zeichensatzes war von 1915 bis 1941 Pflichtlernstoff an deutschen Schulen und schmückt deshalb auch heute noch so manches alte Poesiealbum oder Tagebuch. Weil manche Buchstaben - etwa das wie ein kippendes "z" dargestellte kleine "c" oder das dem britischen Pfundzeichen nicht unähnliche große "E" - auch für den heutigen Bildungsbürger kaum mehr zu entziffern sind, wirkt "Sütterlin" auf das Auge des Betrachters fast wie eine "Geheimschrift". An einigen westdeutschen Schulen wurde die alte Handschrift zwar noch bis in die achtziger Jahre gelehrt, doch wie so vieles, was nicht gebräuchlich ist, auch schnell wieder vergessen. Weshalb die Wenigsten mit den "alten Kritzeleien" ihrer Groß- und Urgroßmütter heutzutage etwas anzufangen wissen.

Nun mag dies im Fall des eher privaten Tagebuchinhaltes durchaus kein Nachteil sein (obwohl wir Menschen von Natur aus neugierig sind und liebend gerne Mäuschen spielen...); doch nicht selten wurden zu Beginn des letzten Jahrhunderts auch bindende Rechtsgeschäfte handschriftlich abgeschlossen - etwa im landwirtschaftlichen Bereich oder bei Pfandgeschäften. Häufig existieren auch über familiäre Angelegenheiten oder Verwandschaftsverhältnisse nur noch handschriftliche Aufzeichnungen, deren "Entschlüsselung" bisweilen Überraschungen parat hält, wie sie Ahnenforscher immer wieder erleben. Und wer weiß - vielleicht schlummert ja im alten Poesiealbum der Oma unbemerkt der Eintrag eines prominenten Zeitgenossen - ein "familiärer Schatz", der erst durch eine professionelle Übersetzung gehoben werden kann...

Unser Online-Übersetzungsdienst erledigt diese Aufgabe für Sie - schnell, zuverlässig, vertraulich. Die alten Dokumente können Sie zuhause bequem einscannen und via Internet direkt an uns übermitteln oder aber als Kopien per Post zusenden. Profitieren Sie von unserem know-how in deutscher, altdeutscher und Sütterlin-Handschrift - und erfahren Sie Dinge über sich und Ihre Vorfahren, die vielleicht auch für Ihr heutiges Leben noch Bedeutung haben. Weitere Informationen finden Sie auf: Metascriptum.de

Steffen Presser
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Dienstleistungen & Consulting:
Moderne Projektorganisation mit Interim Managern
Braincourt und aquma gehen Partnerschaft ein
Erwachsen geworden: Startup Agenturmatching launcht erste eigene Werbekampagne
Haushaltsauflösung im Ruhrgebiet
Günter Dull wird Mitglied des Expertenrings des BVMW und IBWF
Unternehmensberatung: Da funkt es zwischen Mittelständler und Berater
energiehoch3 eröffnet Pop-Up-Store im Rheinpark-Center Neuss
projekt0708 erhält erneut die Auszeichnung SAP Recognized Expertise

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Sütterlin Übersetzungen: Verewigte sich Bismarck im Poesiealbum Ihrer Oma?”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.