Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Rosenheimer Start-Up: 'Der achte Sinn: ein virtueller Coach'

Autor: 8sense | Erstellt am: 02.05.2017 | Gelesen: 210
Kategorie: Gesundheit - Medizin & Chirurgie | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Ein virtueller Rückencoach gegen Rückenschmerzen

Rosenheim, 02. Mai 2017 - Jeder Mensch verfügt über die fünf Sinne Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen in ganz unterschiedlicher Ausprägung. Mit dem sechsten Sinn, das Gleichgewicht und dem siebten, die Intuition haben Ralf Seeland und Christoph Tischner jedoch nicht genug. Für sie kommt nun ein achter Sinn hinzu: das eigene Empfinden in Form eines virtuellen Coaches.

Die beiden leidenschaftlichen Sportler sind überzeugt, dass ein klares Selbstverständnis des eigenen Körpers und der Gesundheit überhaupt erst die Möglichkeit bietet, schlechte Gewohnheiten abzulegen und gezielte Maßnahmen einzuleiten. Sich selbst also besser verstehen, um etwas zu ändern. Daher auch der Slogan des Unternehmens „Understand yourself" und der Name des Startups: 8sense.

Dieser „achte Sinn" befindet sich gerade noch in der Entwicklung mit dem Fokus zur Bekämpfung von Rückenschmerzen: ein Shirt mit dazugehöriger App, das die Haltung und Muskelaktivität eines Menschen erkennt und den Träger intelligent korrigiert und gezielt Übungen vorschlägt.

Zu den häufigsten Ursachen von Rückenschmerzen gehören die langen Stunden, die man im Sitzen verbringt und dabei oftmals eine statische Haltung einnimmt. In Kombination mit Stress und statischer Bildschirmarbeit entstehen zusätzlich Muskelverspannungen, die einem abends Nackensteife oder schlimmer, akute Rückenleiden bescheren. So ging es auch Seeland: „Ich habe schon immer an Rückenproblemen gelitten. Früher hat mich meine Mutter mit dem Finger auf der Wirbelsäule darauf hingewiesen, dass ich meine Haltung ändern soll", erinnert er sich.

Das Konzept:
Die beiden Wirtschaftsingenieure Ralf Seeland und Christoph Tischner entwickeln zusammen mit erfahrenen Physiotherapeuten und Software-Entwicklern der Fachhochschule Rosenheim einen tragbaren Rücken-Coach in Gestalt eines smarten Textils. Aktuell sind mehrere Sensoren entlang der Wirbelsäule – von der Nackenmuskulatur bis zur Lendenwirbelsäule – angeordnet. Verharrt der Träger des Shirts zu lange starr in einer Haltung, wird ein Impuls in Form einer Vibration gesendet. „Ziel ist es, dass diese kleinen Korrekturen ins Unterbewusstsein übergehen", erklärt Tischner. Neben den Impulsen soll eine App später auch gezielt Sportübungen vorschlagen können, die zur Verbesserung der Rückenprobleme beitragen. Damit wird ein verstärktes Verständnis des eigenen Körpers gefördert und Hilfe zur Selbsthilfe geschaffen. Erkennbare Fortschritte und progressive Veränderung sorgen für Motivation und Ausdauer, um die Bekämpfung der Ursache selbst in die Hand zu nehmen.

Im März haben die Gründer des Start-Ups für ihr Konzept den Digitalpreis am Gründerpreis Rosenheim erhalten. Beim Businessplan Wettbewerb München haben sie es bereits unter die Top 20 geschafft. Für das junge Unternehmen wird es daher am 04.05.2017 spannend, wo die Prämierung der fünf Sieger zur Phase 2 des MBW 2017 auf der Münchener „Startup Demo Night" stattfindet.

Ab September soll es dann die ersten Exemplare zu kaufen geben, nachdem das Start-Up seine Crowdfunding Kampagne gestartet hat. Aktuell setzt das Unternehmen in Kooperation mit dem Physiozentrum Mediana eine medizinische Studie auf, die die positiven Effekte des Produkts unter Beweis stellen soll. Das Unternehmen legt auch einen Wert auf Kooperationen mit Ärzten und Physiotherapeuten, denn auch diese profitieren vom Einsatz dieses innovativen Produkts. Doch auch für größere Firmen wird der Einsatz des Produkts interessant werden, wenn man die steigenden Investitionen im betrieblichen Gesundheitsmanagement betrachtet. „Es haben bereits mehrere Großunternehmen an die Tür geklopft", so Tischner. Zum Ziel gehört es auch die Krankenkassen vom Produkt zu überzeugen, welche für ihre Versicherten Subventionen anbieten könnten.

Ihr Pressekontakt bei 8sense:
Christine Ruth
E-Mail: pr@8sense.com
Tel.: 08031 / 2009090
Online: www.8sense.com

8sense GmbH
Bahnhofstraße 5
83022 Rosenheim

 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Gesundheit - Medizin & Chirurgie:
Rosenheimer Start-Up: 'Der achte Sinn: ein virtueller Coach'
Warum gesunde Menschen und besonders Diabetiker frisches Obst essen sollten.
Immer in Reichweite: Die gesamte Krankengeschichte sicher in einem Gesundheitskonto
Rosenheimer Start-Up: 'Der achte Sinn: ein virtueller Coach'
New dynamics in monitoring diagnostics in leukemia
Bundesgesundheitsminister unterstützt das vitabook-Prinzip
eHealth - Lösungen: vitabook und careon machen gemeinsame Sache
vitabook und CompuGroup

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Rosenheimer Start-Up: 'Der achte Sinn: ein virtueller Coach'”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.