Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Prominentenkampagne gegen Diskriminierung

Autor: WEDOBERLIN | Erstellt am: 22.03.2013 | Gelesen: 539
Kategorie: Medien & Kommunikation | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - WE DO gestaltet neue GESICHT ZEIGEN!-Kampagne: Prominente fordern mit provozierenden Sprüchen Respekt

Berlin. Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus startet  Gesicht Zeigen! eine neue bundesweite Kampagne. Viele Prominente werben auf Plakaten mit irritierenden Sprüchen für mehr Respekt. Über dem Foto von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit steht zum Beispiel groß "Ich bin Migrant". Unter dem unerwarteten Bekenntnis folgt dann etwas kleiner der Text "wenn du was gegen Migranten hast." Hinter der Kampagne steckt der Verein "GESICHT ZEIGEN! für ein weltoffenes Deutschland", der sich seit Jahren für mehr Toleranz einsetzt. Die Konzeption und Umsetzung verantwortet die Berliner Agentur WE DO communication GmbH.

Auch Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel beteiligt sich an der Aktion mit dem Statement: "Ich bin Türke, wenn du was gegen Türken hast." Weitere prominente Teilnehmer sind  der Journalist Jörg Thadeusz (Ich bin schwul, wenn du was gegen Schwule hast), Nachrichten-Moderator Ulrich Wickert (Ich bin Jude, wenn du was gegen Juden hast), Schauspielerin Gesine Cukrowski (Ich bin Türkin, wenn du was gegen Türken hast), Fernsehmoderator Markus Kavka (Ich bin schwarz, wenn du was gegen Schwarze hast), Nachrichtenmoderatorin Astrid Frohloff (Ich bin Jüdin, wenn du was gegen Juden hast), Star-DJ Paul van Dyk (Ich bin schwarz, wenn du was gegen Schwarze hast) und Komiker Kurt Krömer (Ich bin Jude, wenn du was gegen Juden hast).

Die Prominenten sind auf zahlreichen Plakaten in Berlin zu sehen. Außerdem werden insgesamt  28.000 Postkarten verteilt. Auch auf den Bildschirmen in den U-Bahnen und den Infoscreens an den S-Bahnhöfen werden die Motive gezeigt. „Die aktuelle Kampagne setzt ein klares Zeichen: Es kann nicht sein, das Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer Lebensweise oder ihrer Hautfarbe ausgegrenzt oder sogar bedroht und angegriffen werden. Es ist Aufgabe der Zivilgesellschaft, sich mit denen, die diskriminiert werden, zu solidarisieren", sagte Uwe-Karsten Heye, erster Vorsitzender des Vereins GESICHT ZEIGEN! für ein weltoffenes Deutschland.

"Wir freuen uns sehr, dass so viele Prominente spontan dazu bereit waren, diese mutige Kampagne mit ihren überraschenden Aussagen zu unterstützen. Ihre provozierenden Statements tragen dazu bei, das Thema Diskriminierung stärker und prominenter in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken", so gregor c. blach, Geschäftsführer von WE DO communication. Die Agentur unterstützt den Verein seit seiner Gründung mit Kommunikationsmaßnahmen, dazu zählt zum Beispiel  das Portal Störungsmelder, das 2008 mit einem Grimme Online Award ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen: www.gesichtzeigen.de
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Medien & Kommunikation:
20 Jahre Callcenter in Brandenburg an der Havel
Watchnow ist Deutschlands größter interaktiver Programm-Guide für TV-& Streaming
Newsgames als Fakten-Checker
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Zur Glaubwürdigkeit in der Unternehmenskommunikation
Corporate Publishing-Projekte erfolgreich managen
Neue Geschäftsfelder für Medienunternehmen erschließen
Wenn eine Boutique zum Glaspalast wird
Verband Druck und Medien Mitteldeutschland e.V. weiht neue Geschäftsräume ein

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Prominentenkampagne gegen Diskriminierung”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.