Mit Gesundheitsschuhen gegen Rückenbeschwerden






Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Mit Gesundheitsschuhen gegen Rückenbeschwerden

Autor: RNathow | Erstellt am: 12.08.2012 | Gelesen: 1580
Kategorie: Gesundheit - Medizin & Chirurgie | Bewertung: rateArateArateBrateBrateB
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Ökotreter mit Design für mehr Schwung bei Kunden

Ökotreter im neuen Design

Galten sie früher als uninteressant und oft auch als Ökotreter, erfahren Gesundheitsschuhe heutzutage einen modernen Aufschwung. Nicht nur weil sie geeignet gegen Hüft-, Knie und Rückenschmerzen sind, sondern vorwiegend weil sich das Erscheinungsbild stark an gegenwärtigen Trends orientiert. So sind Gesundheitsschuhe nicht länger bieder und klumpig, statt dessen sprühen sie vor Farbe und eleganten Design. Jenes äußerliche Aufmotzen vereint jetzt einen Schuh, der nicht einzig gut aussieht, statt dessen dem menschlichen Körper beiläufig auch nutzt.

Lang zurück in der Geschichte gab es bereits Gesundheitsschuhe. Jene trug der ägyptische Regent Tutanchamun, der in Folge von Fehlstellungen seiner Füße die ersten in der Geschichte nachweisbaren Gesundheitsschuhe trug. Das bewies der niederländische Archäologe André Veldmeijer.

Durchschnittlich umrundet jeder Mensch in seinem Leben vier mal den Globus. Das ist jede Menge Arbeit für unsere Füße. Im Kontrast dazu besitzen über 90% der Menschen eine unterentwickelte Fußmuskulatur. Das führt dazu, das die Menge an Hüftleiden, Knieleiden und Rückenleiden in einem wachsenden Maße zunehmen. Wegen dieser Ursache gibt es Gesundheitsschuhe. Zum einen unterstützen sie - wie erwähnt - bei körperlichen Beschwerden (passiv Gesundheitsschuh), zum anderen unterstützen sie beim Aufbau der Fußmuskulatur (aktiv Gesundheitsschuh).

Während der passive Gesundheitsschuh lediglich dafür benutzt wird um zu entlasten, wird der aktive Gesundheitsschuh dazu benutzt, die Fußmuskulatur aktiv zu fördern. Der aktive Gesundheitsschuh schafft eine natürliche Unbeständigkeit die der Mensch ausgleichen muss, um so den Fußmuskel zu schulen. Es empfiehlt sich jedoch bei der Benutzung eines aktiven Gesundheitsschuhs eine Einlaufphase zu haben. Das soll einer denkbaren Überbelastung der Muskulatur verhindern. Weitere positive Eigenschaften des Gesundheitsschuhs sind, das sie gegen Krampfadern helfen, das sie eine optimale Druckentlastung besitzen, da sie das Gangbild besser machen und zusätzlich passen sie sich der Fußform an.

So vorteilhaft der Gesundheitsschuh trotzdem ist, jeder sollten ihn trotzdem nicht tragen. Kinder, die sich in der Wachstumsphase befinden, wird empfohlen, keine Gesundheitsschuhe zu tragen, da diese das natürliche Wachstum behindern können.

Raik Nathow
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Gesundheit - Medizin & Chirurgie:
Das sind die Aufgaben einer Pflegekraft
Verstopfung: Typische Folge von Intervall-Fasten
Moderne Tiermediziner müssen heute mehr können als 'nur' Tiermedizin
Krebssuchunde riechen Krebs schon im Frühstadium des Wachstums
Homöopathie in Schwangerschaft und Stillzeit
Schlüssel zu innerer Harmonie
Hyperthermie erfordert individuelle Beratung
Nahrungsergänzungsmittel: eine Branche mit gesundem Wachstum

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Mit Gesundheitsschuhen gegen Rückenbeschwerden”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.