Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Lohnt sich die Anschaffung einer Handwerkersoftware?

Autor: 2Bsafe | Erstellt am: 14.06.2011 | Gelesen: 2385
Kategorie: Elektronik & Informationstechnik | Bewertung: rateArateArateBrateBrateB
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Der Nutzen von Warenwirtschaftssystemen für Kleinbetriebe

Handwerkersoftware
Handwerkersoftware
Vielen Inhabern von kleineren und mittelständischen Betrieben ist nicht bewusst, welchen Vorteil ihnen ein modernes Warenwirtschaftsystem bringen kann. Hauptsächlich Handwerker sind oft schwer davon zu überzeugen, dass sich ihr Arbeitsalltag in Organisation und Verwaltung effektiver und zeitsparender gestalten ließe, wenn sie einen Versuch unternehmen würden, sich mit einer Handwerkersoftware auseinanderzusetzen. Dieser Artikel beschreibt den wesentlichen Nutzen von datenbankbasierenden Warenwirtschaftssystemen für Unternehmer, deren Jahresumsätze sich unterhalb der Millionengrenze bewegen.

Ein Warenwirtschaftssystem ermöglicht nicht nur Standardaufgaben, wie das Erstellen von Serienbriefen oder die Generierung von Reporten. Vor allem erleichtert die Ableitung von Dokumenten den Verwaltungsaufwand ganz erheblich. So ist es möglich, ein Angebot zu erstellen und nach Erledigung des Auftrags diese in eine Rechnung umzuwandeln. Diese Funktionalität erstreckt sich auch über andere Dokumentenarten, wie der Auftragsbestätigung oder den Lieferschein. Sollte es für den internen Ablauf nötig sein, ist es auch möglich, eine eigene Dokumentenart zu definieren, welche wiederum in alle Dokumente umgewandelt werden kann. Selbstverständlich ist es möglich bei jedem Umwandlungsprozess Positionen zu bearbeiten und gegebenfalls auch neu zu kalkulieren.

Die Erfassung von Artikeln bzw. Material und Leistungen in der Datenbank bieten ebenso Möglichkeiten zur Zeitersparnis im Büroalltag. Positionen müssen nur einmal erfasst werden und können dann bei jeder weiteren Dokumentenerstellung wieder verwendet werden. Ebenso können diese Artikel bzw. Leistungen durch die Angabe von Preisbasen im Vorfeld kalkuliert werden. Beispielsweise kann bei einem Kunden mit der Preisbasis 1 eine Standardmarge von 10% definiert werden, wohingegen bei Kunden mit der Preisbasis 2 15% aufgeschlagen werden. Selbstverständlich kann die Kalkulation während der Erstellung des Dokuments individuell angepasst werden. Dies soll nur verdeutlichen, dass auch diese Vorgänge automatisiert werden können.

Sowohl die Historie in der Kundenverwaltung als auch die Projektverwaltung ermöglichen einen Überblick über aktuelle Projekte und alle erstellten Dokumente. Es ist auch möglich, externe Dokumente hinzuzufügen. Beispielsweise können Fotos mit abgelegt werden; auch der Schriftverkehr wird dabei automatisch erfasst und kann jederzeit nachvollzogen werden. 

Die Unterstützung aller gängigen Schnittstellen ist ebenso eine wichtige Schlüsselfunktion. Schnittstellen bieten die Möglichkeit, Daten unterschiedlicher Systeme und Formate gemeinsam zu bearbeiten. So ist es beispielsweise möglich, für den Steuerberater alle gebuchten Belege im Datev-Format zu exportieren. Da Steuerberater in der Regel mit Datev arbeiten, kann er diese Daten direkt verarbeiten und hat somit weniger Aufwand, was sich wiederum in seiner Rechnungsstellung widerspiegeln sollte.

Die Schnittstelle GAEB hingegen vereinfacht die Bearbeitung von öffentlichen Ausschreibungen. In den meisten Fällen wird von der ausschreibenden Stelle eine GAEB-Datei zur Verfügung gestellt, welche in ein Dokument importiert werden kann. Somit müssen nur noch die einzelnen Positionen kalkuliert werden, und der Schreibaufwand ist auf ein Minimum reduziert.

Datanorm hat sich als Standard etabliert, um Artikel-Listen der Großhändler in das eigene System importieren zu können. Mit Datanorm-Online ist es sogar möglich, in Echtzeit den Artikelstamm zu aktualisieren – sofern der Großhändler diesen regelmäßig pflegt.

IDS-Connect ist eine Schnittstelle für Software aus dem Baugewerbe, welche es ermöglicht, dass das Warenwirtschaftssystem mit dem Online-Shop des Großhändlers verbunden wird. Somit ist es möglich, erstellte Warenkörbe zu senden bzw. zu empfangen, womit ein weiterer Arbeitsschritt in der Verwaltung entfällt und somit zur Effizienzsteigerung beiträgt. 

Weitere Schnittstellen wie Bürgerle Zeiten für die Zeiterfassung, mobileObjects zur Überwachung und Organisation der Außendienstmitarbeiter oder Mareon für die digitale Auftragserteilung von Wohnungsverwaltungen sind nur einige weitere Beispiele für Schnittstellen, die ein modernes Warenwirtschaftssystem bereitstellt.

In einer OP-Verwaltung (OP = Offene Posten) werden alle erstellten Rechnungen erfasst. Wenn eine Rechnung zum Zahlungsziel nicht ausgeglichen wurde, schlägt das System die Erstellung einer Zahlungserinnerung bzw. Mahnung vor. Diese ist wiederum automatisch generierbar. Somit sorgt diese Funktionalität für Liquidität und einen Überblick über die eigene finanzielle Situation.

Branchenspezifische Warenwirtschaftssysteme bieten auch weitere Module an, um für das jeweilige Gewerk die Verwaltungstätigkeiten zu optimieren. So können beispielsweise Elektriker den aktuellen Kupferpreis hinterlegen, damit sie tagesaktuell kalkulieren können. Für SHK-Betriebe ist ein Wartungs- und Service-Modul interessant, bei dem Wartungsintervalle für Heizungen und die jeweiligen Messwerte hinterlegt werden können. Auch die Koordination von Technikern im Außendienst ist mithilfe einer Reparaturauftrags-Verwaltung möglich.

Warenwirtschaftssysteme für kleinere Betriebe sind zwar gemessen an Office-Produkten in der Anschaffung kostenintensiver; die Möglichkeiten der Effizienzsteigerung und der Reduzierung des Verwaltungsaufwandes sind hingegen enorm, weshalb sich die Investition in ein solches System schnell rechnen kann. 

Christian Burkart
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Elektronik & Informationstechnik:
Digital Workplace sorgt für ausverkaufte Hallen
Hightech Folienheizungen und elektrische Heizelemente
Einbruchschutz wie der von BioProtect wird immer wichtiger
In Video Veritas - oder etwa nicht?
Hochwertiger Sound & avantgardistisches Design
CES 2016: Seiki präsentiert neue SMART-fähige DVB-T2-Modelle für Deutschland
RIVA Audio bringt ehrlichen Sound auf die CES
Hilfe zur Selbsthilfe - Kundenzufriedenheit steigern und Kosten senken

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Lohnt sich die Anschaffung einer Handwerkersoftware?”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.