Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Grundsätzliches über Wirtschaftsstrukturen

Autor: Lackner | Erstellt am: 24.10.2012 | Gelesen: 5778
Kategorie: Politik - Gesellschaft & Soziales | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Die Grenzen der Größe. Massenfertigung & Globalisierung - aber nur, solange ökologische und soziale Aspekte entsprechend (auf lange Sicht) berücksichtigt werden.

Ein Plädoyer für das richtige Maß
Ein Plädoyer für das richtige Maß
Wenn viele Fachleute mit spezifischem Know-how forschen und entwickeln müssen, um ein Produkt erzeugen zu können und auch, wenn bestimmte, aufwendige Technologien zur Herstellung erforderlich sind, dann wird das in der Regel nur bei einer industriellen Massenfertigung möglich sein. Hier stiften arbeitsteilige Prozesse und der Effekt von „economy of scale" den Menschen Nutzen – solange ökologische und soziale Aspekte entsprechend (auf lange Sicht) berücksichtigt werden.

Zentrale Standorte fordern jedenfalls einen hohen Aufwand an Infrastruktur und Logistik (Materialbeschaffung, innerbetrieblich und Verteilung der Endprodukte) und erzeugen Verkehr mit all seinen negativen Auswirkungen.

Wie sieht es mit den vielen Dingen des täglichen Lebens aus, welche mit handwerklichem Geschick und dem Know-how von Individualisten hergestellt werden können?

Müssen Lebensmittel, Bekleidung und andere handwerklich herstellbare Waren in Massen an zentralen Standorten erzeugt, gefertigt und gehandelt werden?

Lebensmittel-Nahversorger in den Orten, zu Fuß erreichbar - anstatt der in der Regel nur mit PKW ansteuerbaren Supermärkte auf der grünen Wiese. Schuster in der Nähe, welche die Schuhe individuell fertigen und auch reparieren und instand halten. Teurer aber haltbarer.

Klein strukturierte Wirtschaftseinheiten fördern das Leben/die Kommunikation im/am Ort, erzeugen weniger Verkehr, fördern die Eigenverantwortung und heben das Selbstwertgefühl der Betreiber. Ohne Zwischenhandel, „face to face" - direkt vom Erzeuger zum Verbraucher. Da bleibt mehr für den Hersteller und mehr für den Kunden.

In so einem Umfeld wird die Initiative, selbst anzupacken, gefördert.  Die Hemmschwellen sind geringer und es gibt mehr Chancen mitzumachen. www.h-eureka.com/buecher.htm
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Politik - Gesellschaft & Soziales:
Zur Phänomenologie der griechischen Krise
Politische Wahrheit auf der Krim
Staatsminister bei der Bundeskanzlerin besucht SRH Hochschule Hamm
Buchvorstellung: Integration durch gezielte Sprachförderung
Scientology Geistliche lernen grundlegende Methoden von L. Ron Hubbard
Ständige Erreichbarkeit: Technische Lösungen sind nur 'Weiße Salbe'
Internationaler Frauentag am 8. März 2014: Mehr Frauen ins mittlere Management
Adipositas bei Jugendlichen: Löst EU-Kommission dieses schwere Problem?

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Grundsätzliches über Wirtschaftsstrukturen”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.