Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Fahrrad-Navigation: Naviki routet in ganz Deutschland

Autor: Naviki | Erstellt am: 12.03.2010 | Gelesen: 5610
Kategorie: Auto - Motor & Verkehr | Bewertung: rateArateBrateBrateBrateB
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Nutzer können Radwegenetz selbst erweitern / Handy-Apps

Deutschlandweites Fahrrad-Routing und das Handy zum Fahrrad-Navi machen: Naviki macht\
Deutschlandweites Fahrrad-Routing und das Handy zum Fahrrad-Navi machen: Naviki macht\
Mitte dieser Woche kam die Nachricht über ein neues Fahrrad-Routing des Internet-Dienstleisters Google über den Atlantik. Was Google jetzt in ausgewählten Städten der USA bietet, kann das deutsche Internetportal naviki.org seit einigen Wochen für ganz Deutschland: nach der einfachen Eingabe von Start und Ziel liefert Naviki Wunschrouten für den Radverkehr. Das kostenlose System ist in einem Projekt an der Fachhochschule (FH) Münster entstanden.

Im Unterschied zu Google setzt das nicht-kommerzielle Naviki auf die Einbindung von Informationen der Nutzer. Daher können alle Radler bei Naviki selbst per GPS aufgezeichnete Wege veröffentlichen: „Niemand kann optimale Fahrrad-Verbindungen besser kartieren und charakterisieren als ortskundige Radler", ist sich Naviki-Entwicklungsleiter Sven Luzar sicher. Alle von Nutzern hochgeladenen Wege bezieht Naviki bei Bedarf in das Routing ein. Um ein engmaschiges Netz zu bieten, bindet Naviki auch die für das Fahrrad geeigneten Strecken des Projektes OpenStreetMap (OSM) ein. OSM ist ebenfalls eine von Nutzern erstellte Karte im Internet. Aufgrund dieser Datengrundlage, die auch viele Informationen über eher unbekannte Schleichwege enthalte, sei das Naviki-Routing für den Radverkehr besonders geeignet. Bisher steht eine Beta-Version des Systems zur Verfügung, die das Team der FH permanent verbessern und ausbauen will.

Gegenwärtig bedient sich Naviki allerdings auch der Kartengrundlage des US-Giganten. „Wir blenden die Google-Karten zur Orientierung hinter unserem Radwegenetz ein, berechnen die Routen aber ausschließlich mit Naviki- und OSM-Daten", erläutert Luzar. Im April wird es zudem kostenlose Naviki-Anwendungen für das Fahrrad-Routing mit iPhone- und Android-Handys geben.

Achim Hennecke
www.naviki.org
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Auto - Motor & Verkehr:
Neu bei CarBidOne: Autohändler bieten Fahrzeug-Auktionen im Kundenauftrag
pewag präsentiert sich erneut innovativ
Elektromobilität begeistert Unternehmen und Verwaltungen in Mecklenburg-Vorp.
App revolutioniert das Parken
Falsch getankt? Was nun...
Sportlich elegant zur ISPO 2016 mit dem Limousinenservice von INTERLINE München
Virtuelle Testfahrten intelligent simulieren
Elektroautos - Das Web, die Selbstdarsteller und Kunden

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Fahrrad-Navigation: Naviki routet in ganz Deutschland”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.