Ein Girokonto trotz negativer Schufa eröffnen






Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Ein Girokonto trotz negativer Schufa eröffnen

Autor: Onlinebank | Erstellt am: 28.02.2012 | Gelesen: 3399
Kategorie: Geld - Versicherung & Vorsorge | Bewertung: rateArateBrateBrateBrateB
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Warum die Schufa existiert und wem sie was nützt.

Die Schufa

Sobald ein Kunde einen Kredit anfragt, ein Konto eröffnet oder einen Handyvertrag abschließt, werden seine persönlichen Daten an die Schufa gemeldet und dort auch anschließend gespeichert. Die Datenübermittlung erfolgt dabei mit dem Einverständnis des Kunden, der die sogenannte Schufaklausel im Vertragswerk unterschreiben muss. Bei der Schufa handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehreren Finanzunternehmen, beispielsweise Banken und Sparkassen. Sie wurde ins Leben gerufen, damit sich Gläubiger bzw. Anbieter von Finanzdienstlesitungen vor eventuellen Zahlungsausfällen schützen können. Mittlerweile sind bei der Schufa viele Millionen Datensätze gespeichert, welche Aufschluss über die so genannte Bonität eines Verbrauchers geben. Der Schufa angeschlossene Partner dürfen Eintragungen veranlassen. Hierzu zählen unter anderem Finanzunternehmen, Versandhäuser, Inkassofirmen, aber auch Telekommunikationsunternehmen.

Grundsätzlich wird in der Schufa jede Kontoeröffnung oder auch Kreditaufnahme vermerkt, wobei sich dies auf den Kunden noch nicht negativ auswirkt, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen fristgemäß nachkommt. Kompliziert wird es erst, wenn es bei der Schufa zu Ungereimtheiten bezüglich der Zahlungsmoral eines Verbrauchers kommt, denn dadurch kann es vorkommen, dass der entsprechende Verbraucher kein neues Konto mehr eröffnen kann, keinen Darlehen beanspruchen darf, keinen Handyvertrag abschließen kann und im schlimmsten Fall sich auch die Wohnungssuche schwierig gestaltet.

Girokonto trotz negativer Schufaeinträge

Nun sind viele Menschen, welche über einen so genannten negativen Eintrag in der Schufa verfügen, der Meinung, dass sie kein Girokonto mehr eröffnen können. Aus diesem Grund geschieht es oftmals, dass Verbraucher ihre monatlich laufenden Kosten bar einzahlen, was allerdings durchaus mit hohen Kosten verbunden ist, denn eine Bareinzahlung am Schalter der Bank ist teuer.

Aber jeder Verbraucher kann ein Girokonto trotz negativer Schufaeinträge erhalten und zwar mit einem Girokonto ohne Schufa. Dieser Begriff ist allerdings für viele Menschen ein wenig irreführend, denn grundsätzlich gibt es ein solches Konto nicht, da bei jeder Kontoeröffnung die Bonität eines Kunden geprüft wird und nur ein Anspruch auf ein Konto besteht, wenn die Schufaabfrage positiv erfolgt.

Wenn der Verbraucher also von Girokonten ohne Schufa erfährt, dann handelt es sich stets um ein so genanntes Guthabenkonto, welches auch rein auf Guthabenbasis geführt wird, ähnlich wie es der Verbraucher von einem Prepaid Handy kennt. Somit gibt es kein Girokonto ohne Schufa, sondern im besten Fall ein Girokonto trotz Schufa.

Grundsätzlich kann jeder Verbraucher ein Girokonto trotz Schufa nutzen, wobei dies natürlich nur gilt, wenn die entsprechende Bank ein solches Konto auch anbietet. In erster Linie sollte der Kunde von Anfang an ehrlich sein und die Bank darüber in Kenntnis setzen, dass er gerne ein Guthabenkonto eröffnen möchte, damit die Bank vollständig informiert ist und nicht erst bei der Schufa Abfrage von eventuellen Zahlungsungereimtheiten erfährt.

Anschließend wird ein Girokonto eröffnet, welches der Kunde zu keinem Zeitpunkt überziehen kann, aber für den bargeldlosen Zahlungsverkehr dennoch geeignet ist. Stellt die Bank keine EC-Karte zur Verfügung, dann bekommt der Kontoinhaber eine herkömmliche Kundenkarte, so dass er Bargeldabhebungen am bankeigenen Geldautomaten vornehmen und Kontoauszüge drucken kann. Eine "echte" Kreditkarte mit Kreditlimit wird bei negativer Bonität von keiner Bank angeboten. Behelfen können sich betroffene mit einer Prepaid Kreditkarte bei schlechter Bonität.
 Auch die Onlineverwaltung ist in der Regel bei den meisten Banken möglich. Lediglich die Beanspruchung von Darlehen oder Dispositionskrediten ist für den entsprechenden Kontoinhaber absolut unmöglich.
 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Geld - Versicherung & Vorsorge:
Vergleichsportale für Kfz-Versicherungen nicht neutral
Richtig versichert gegen die Folgen von Starkregen
Kommentar: Pflege - Pauschale statt Steuerfreibetrag
Fonds Finanz: Branchentreffpunkt Hauptstadtmesse
Neues Auto oder Motorrad - Vorsicht bei der Kfz-Versicherung
Ein wenig Sicherheit in unsicheren Zeiten
Deutsche bewerten ihr Finanzwissen als nur mäßig - andere Europäer aber auch
Wer richtig Vorsorge trifft, lebt leichter

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Ein Girokonto trotz negativer Schufa eröffnen”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.