Das sind die Aufgaben einer Pflegekraft






Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Das sind die Aufgaben einer Pflegekraft

Autor: SchreiberlingCH | Erstellt am: 27.04.2018 | Gelesen: 207
Kategorie: Gesundheit - Medizin & Chirurgie | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Bevor man eine professionelle Pflegekraft engagiert, muss man sich darüber im Klaren sein, was deren Aufgaben genau sind.

Pflegekraft Aufgaben
Pflegekraft Aufgaben

Pflegebedürftige Menschen sind auf Menschen angewiesen, denen sie vertrauen können; Menschen die in einer schweren Situation an ihrer Seite stehen. Als gut ausgebildete Pflegefachkraft pflegen und betreuen diese ihre Patienten. Dabei nimmt die Pflegekraft Rücksicht auf die individuelle Lebenssituation des Patienten und versucht im Rahmen der eigenen Leistung, darauf einzugehen.

Es gehört zum Antrieb einer guten Pflegekraft, dass diese die bestmögliche Betreuung eines Menschen erreichen will; in diesem Sinn bespricht sie gemeinsam mit den Angehörigen des Patienten die Maßnahmen, die ausgeführt werden sollen und die, Bestandteil der Pflege sein sollen.

In den letzten Jahren wurde ein eindeutiger Anstieg an pflegebedürftigen Menschen festgestellt. Das mag daran liegen, dass die Menschen noch älter werden als früher und daher im hohen Alter der Pflege bedürfen oder aber es ist durch Notsituationen dazu gekommen, dass man nun auf professionelle Hilfe angewiesen ist.

Dabei werden gut ausgebildete, erfahrene und professionelle Pflegefachkräfte in vielen Bereichen gesucht - wie z.B.:

  • In Krankenhäus
  • ernIn AltenheimenBei ambulant
  • en Pflegedi
  • enstenIn der Rehaund in weiteren Einrichtungen des
  • Gesundheitswesens

Zu einer guten Pflegepersonal Vermittlung gehört es dazu, nur das beste Fachpersonal an seine Kunden zu geben; in der Gewissheit, dass sie ihren Job bestmöglich ausführen.

Stellt man sich da nicht automatisch die Frage: Was sind die Aufgaben einer Pflegekraft?

Das sind die Aufgaben einer Pflegekraft:

Diese Eigenschaften sollte eine gute Pflegekraft mitbringen

So edel und verantwortungsvoll dieser Beruf auch ist - und das ist er, so darf man diesen nicht unterschätzen. Sich um andere Menschen kümmern zu wollen, zeugt zwar von einem guten Charakter; aber man muss sich auch um die enorme Verantwortung bewusst sein. Schließlich verlässt sich der pflegebedürftige Mensch darauf, dass Sie nicht nur wissen, was Sie tun, sondern ihm auch in Notfällen helfen können. Daher müssen Pflegekräfte über Kernkompetenzen verfügen, die Ausschlag darüber geben, ob diese für den Beruf geeignet sind.

Sie sollten eine Begeisterung dafür haben, Ihr Ego zurückzustecken und sich um Menschen zu kümmern. Sie sollten in diesem Zusammenhang keine Berührungsängste haben und die besondere Eigenschaft teilen, dass Sie sowohl Zuversicht, als auch Vertrauen ausstrahlen. Ebenso ist es von Vorteil, wenn Sie ein natürliches Interesse für medizinische als auch für pflegerische Aspekte besitzen und hinsichtlich dieser Dinge neugierig bleiben.

Wie bereits angesprochen, ist die Arbeit als Pflegekraft nicht die leichteste Arbeit; daher sollte man belastbar sein, es den Patienten jedoch nie merken lassen. Ebenso hilft es, wenn Sie teamfähig sind; denn nicht immer arbeiten Sie alleine - es kann auch vorkommen, dass Sie mit Hausärzten, Fachärzten oder mit anderen Pflegekräften zusammenarbeiten müssen.

Auch sollten Sie sich vor der typischen Büroarbeit nicht fürchten, denn Organisationsaufgaben und auch Computerarbeit warten zumeist auf einen.
Ebenso sollten Sie Grenzen setzen und diese kennen. Sie sollten und müssen wissen, was Sie leisten dürfen und was nicht und im entsprechenden Fall, die Angehörigen und den Patienten darüber informieren. Ebenso helfen Ihnen Grenzen, sich vor einer möglichen Überarbeitung zu schützen. Denn eine überarbeitete Pflegekraft hilft weder der Pflegekraft, noch deren Patienten.

All diese Faktoren können dafür sprechen, dass die Fähigkeit, sich um andere Menschen zu kümmern, besteht. Dabei kann es dazu führen, dass Sie einem anderen Menschen helfen, dessen Unabhängigkeit in einem gewissen Umfang zu wahren, sodass er sich nicht gänzlich hilflos fühlt. Darauf sollte man achten, wenn man eine Personalvermittlung für Pflegefachkräfte beauftragen will: dass man mit Menschen zusammenarbeitet bzw. Pflegekräfte bucht, die über die genannten Eigenschaften verfügen.

1. Aufgaben einer Pflegekraft in der Anästhesie

Da es auch in der Anästhesie auf besondere Sorgfalt ankommt, richten sich auch die Aufgaben des Fachkrankenpflegers danach; dies können unter anderem darin bestehen, dass:

  • sie den Pflegeprozess sowie dessen Fortschritt dokumentiert und setzt anhand der Empfehlung des Arztes die notwendigen Maßnahmen um.sie die Vitalparam
  • eter des Patienten überwacht und dokumentiert diese ebenfalls in einem Anästhesieprotokoll, um
  • auch die Wirkungen mit aufzuzeichnen.sie den Patienten sowohl auf die Anästhesie vorbereitet und betreut diesen auch im Aufwac
  • hraum.sie unter anderem dem zuständigen Anästhesisten in der Gabe von Infusionen, Medikament
  • en und ähnlichen Wirkstoffen assistiert.sie Katheter, Sonden und Drainagen legt und kümmert sich darum, dass Wunden versorgt werden.
page2image1672912page2image1673120

Wichtig: Das Aufgabengebiet eines Fachkrankenpflegers ist auf diese beschriebenen Aufgaben nicht beschränkt und kann noch weitere Bereiche einschließen, die hier nicht aufgeführt sind.

2. Aufgaben der Pflegekraft in der Reha

Ziel ist es in der Reha, den Patienten zu einem möglichst selbständigen Leben zu führen, indem er motorisch wichtige Bewegungsabläufe erlernt.
Bei der Reha wird zu Beginn geklärt, was und wie viel der Patient zum jetzigen Zeitpunkt kann. Auf Basis dessen wird der Behandlungsplan erstellt und die Ziele für die Reha beschrieben. Diese Ziele dienen dann als Leitfaden für die Behandlung des Patienten. Daran richten sich dann auch die Zwischenziele und die Fortschritte, die der Patient geschaffen hat.

Zu der erfolgreichen Rehabilitation gehört auch, dass mit dem Patienten und mit dessen Angehörigen besprochen wird, ob es besondere und wichtige Bewegungsabläufe oder Ziele gibt, die im Fokus der Reha stehen sollten bzw. ob diese bedacht werden sollten. In dem Zuge unterstützt ihn die Pflegekraft darin, sich zu waschen, sich an- und auszuziehen bzw. den Umgang mit wichtigen Hilfsmitteln zu erlernen.

Letztlich besteht das Ziel nicht nur darin, dass der Patient die Bewegungsabläufe erlernt, sondern gerade zukünftig in der Lage ist, die meisten Aufgaben - auch diese aus seinem vorigen Alltag, selbständig bewerkstelligen zu können, damit er sein Leben wieder führen kann.

3. Welche Aufgaben hat eine Pflegekraft in der Psychiatrie?

Die Aufgaben in diesem Bereich sind sehr vielschichtig und es verlangt von der betreffenden Pflegekraft nicht nur viel Verantwortungsgefühl ab, sondern auch viel Besonnenheit, da sie sich in einer recht angespannten Arbeitsumgebung befindet.

Unter anderem wird gefordert, dass man das Verhalten der Patienten beobachtet und einzuordnen weiß. So müssen sie darauf achten, wie sich der Patient im täglichen Ablauf verhält, wie er sich kleidet, wie er mit anderen umgeht und auch wie sich die Medikamente auf den betroffenen Menschen auswirken.

Ebenso müssen sie in der Lage sein, kürzliche Veränderungen in Beziehung zum Patienten zu setzen. Wenn sich Schlüsselpersonen in dessen Umfeld geändert haben, kann es sein, dass sich dies direkt auf diesen Patienten auswirken kann, wodurch es zu Veränderungen in dessen Verhalten sowie in dessen Stimmung kommen kann.

Dies muss der Pflegekraft auffallen, sodass man dann hinsichtlich der Betreuung gegensteuern kann.

Auch obliegt es der Pflegefachkraft, dem Patienten Rückmeldung zu dessen Verhalten bzw. zu dessen Fortschritt zu geben. Auf diese Weise hilft sie ihm, eine Veränderung bewusst zu gestalten und ihm seine Verhaltensweisen bzw. deren Folgen zu beschreiben.

Für den Erfolg der Pflege kann es auch hilfreich sein, wenn man den Patienten darin unterstützt, selbständig handeln zu können und eigene Prinzipien zu entwickeln, die er dann eigenverantwortlich anwendet, um ein eigenständiges Leben führen zu können.

4. Das sind die Aufgaben einer ambulanten Pflegekraft

Auch und gerade in der ambulanten Pflege werden Pflegefachkräfte eingesetzt. Zu ihren verantwortungsvollen Aufgaben gehören beispielsweise:

  • Sie helfen dem pflegebedürftigen Menschen beim Duschen und Waschen, sowie bei der Rasur bzw. dem Kämmen der Haare - dies gehört zur allgemeinen Körperpflege.Sollte es P
  • robleme beim Toiletten-Gang geben, so kann sie einen auch darin unterstützen. *
  • Ebenfalls gehört das Anziehen und Ausziehen des Patienten zum Aufgabengebiet.Es wird auf die richtig
  • e Lagerung - gerade bei bettlägerigen Menschen geachtet.Die Nahrung wird entsprechend vorbereitet und beim Verzehr der Mahlzeit wird unterstützend begleitet.Die ambulante Pflegekraft s
  • ollte so kompetent sein, dass sie den Angehörigen des Patienten erklären kann, wie sie wichtige
  • Hilfsmittel wie beispielsweise den Rollstuhl benutzen können.Wechseln und Anziehen von Kompressionsstrümpfen; ebenso werden Katheter und Verbände gewechselt.

5. Aufgaben der Pflegekraft im Altenheim

Als Altenpfleger pflegt und betreut man seine älteren Mitmenschen, die darauf angewiesen sind, dass jemand an ihrer Seite steht, der ihnen bei alltäglichen Aufgaben unterstützend zur Hand geht.

Nur weil man als älterer Mensch nicht mehr so fit ist wie ein 20-jähriger, schließt das nicht aus, dass auch sie ein erfülltes und auch ein aktives Leben führen können; es bedarf eben nur der richtigen Unterstützung.

Die Pflegefachkraft hilft den älteren Menschen beispielsweise dabei, die Körperpflege zu vollziehen, sie sprechen mit ihnen über persönliche Belange, sodass sie das Gefühl haben, dass es jemanden gibt, der sich für sie interessiert. Auch kann es dazu führen, dass sie dem

pflegebedürftigen Menschen bei der Nahrungsaufnahme hilft und sie beim An- und Auskleiden unterstützt. Spaziergänge, leichte Spiele oder sportliche Aktivitäten können durch die Pflegekraft eingeleitet und betreut werden, damit auch der Körper aktiviert wird.

Zu den weiteren Aufgaben gehört es auch, die Vitalwerte der Patienten zu beobachten und den Fortschritt in der Betreuung festzuhalten, um den Erfolg eben jener festzuhalten. In dem Sinne werden Puls und Temperatur gemessen, Verbände gewechselt und Medikamente vergeben. Die älteren Menschen werden also nicht nur umsorgt, sondern werden im besten Fall auch motiviert und angespornt, sich zu bewegen und geistig fit zu bleiben.

6. Das sind die Aufgaben eines Heilerziehungspflegers

Im Wesentlichen gehört es zu den Aufgaben eines Heilerziehungspflegers, dass er sich um behinderte Menschen unabhängig ihres Alters kümmert. Dies bedeutet, dass er sich darum kümmert, dass sie sowohl geistig als auch körperlich gefördert werden. Ein Mehrwert ist unter anderem, dass er seine Patienten darin unterstützt, dass sie den Einstieg ins Berufsleben finden und darin Unterstützung erfahren, wenn sie vor Hindernissen bezüglich der sozialen Eingliederung stehen.

Ebenso ist es für behinderte Menschen im besonderen Maße wichtig, dass sie sich nicht nur wohlfühlen, aber auch das sie sich sicher und geborgen fühlen. Es obliegt daher dem Heilerziehungspfleger, für eine gefühlsmäßig sichere Umgebung zu sorgen, sodass es dem Patienten in der Folge gelingt, sich auf seine Mitmenschen einzulassen und Vertrauen zu schenken.

Zu der täglichen Arbeit gehört es ebenfalls, dass sie den Fortschritt der Behandlung dokumentiert und sogenannte Förderpläne erstellt, damit die Behandlung sich an die Vorgaben richtet und die gesteckten Ziele erreicht werden.

Sinn der Behandlung soll und muss es sein, dass der Patient dazu animiert wird, dass er selbständig handeln und leben kann. Ihm muss nicht nur Vertrauen in sich selbst und in seine Umgebung gegeben werden, sondern auch darin, ein eigenständiges Leben führen zu können. Zu den weiteren Aufgaben kann es gehören, für körperliche Ertüchtigung zu sorgen und ebenso durch den sozialen Kontakt, die Fähigkeit, sich auf andere Menschen einzulassen, zu stärken.

7. Welche Aufgaben gibt es in der Intensivpflege?

Zu den Aufgaben gehören, dass der Patient, um den sich gekümmert wird, ständig überwacht wird. Dies soll sicherstellen, dass einem möglichen pflegerischen Defizit schnell entgegengewirkt wird und das die Pflege optimal ausgeführt wird. Dies ist nur dann möglich, wenn der gesamte Pflegeprozess von Anfang an dokumentiert wird, um ein vollständiges Protokoll zu erhalten.
Laborparameter werden kontrolliert und ermittelt; dies gehört ebenso zu dem Aufgabengebiet in der Intensivpflege.

Denn gerade bei Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen, ist es unabdingbar, dass man nicht nur seine beste Arbeit leistet, sondern dass man auch größte Sorgfalt walten lässt.

8. Die Betreuung erfordert besondere Aufgaben

Betreuungskräfte arbeiten dafür, dass die Patienten im besonderen Maße betreut und gefördert werden; dies kann bedeuten, dass...:

  • ● sie ihre Patienten auch emotional dadurch begleiten, dass sie ihnen zuhören, mit ihnen über deren Vergangenheit und Erlebnisse sprechen sowie sich der Aufgabe widmen, mit ihnen Erinnerungen durchzugehen.

  • ● auch Spiele wie Brettspiele und einfache motorische Übungen angewandt werden, dass sie sowohl mental als auch körperlich angespornt werden, Leistung zu erbringen.

    ● auch Aktivitäten an der frischen Luft wie Spaziergänge, leichte Gartenarbeit oder das Lesen unter freiem Himmel angeboten werden.

Letztlich geht es auch in der Betreuung darum, dem Patienten das Gefühl zu vermitteln, dass er sich sicher fühlen kann und dass er sich wohlfühlt; denn nur in einer solchen Umgebung lässt er sich fallen und öffnet sich auch gegenüber der Betreuung.

Artikel geschrieben von: Christian Hinze

 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Gesundheit - Medizin & Chirurgie:
Das sind die Aufgaben einer Pflegekraft
Verstopfung: Typische Folge von Intervall-Fasten
Moderne Tiermediziner müssen heute mehr können als 'nur' Tiermedizin
Krebssuchunde riechen Krebs schon im Frühstadium des Wachstums
Homöopathie in Schwangerschaft und Stillzeit
Schlüssel zu innerer Harmonie
Hyperthermie erfordert individuelle Beratung
Nahrungsergänzungsmittel: eine Branche mit gesundem Wachstum

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Das sind die Aufgaben einer Pflegekraft”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.