Artikel-Recherche: Titel Beschreibung   Erweiterte Suche

Anwälte raten VW-Vorstand dringend von USA-Reisen ab

Autor: christian_wahi | Erstellt am: 03.04.2017 | Gelesen: 695
Kategorie: Politik - Gesellschaft & Soziales | Bewertung: Unbewertet
PDF Erstellen PDF Erstellen | Drucken Drucken | An Freund Senden Versenden

(Online-Artikel.de) - Der Vorstand des Volkswagen-Konzerns mit Matthias Müller an der Spitze sollte Reisen in die USA vermeiden, um einer möglichen Festnahme zu entgehen.

VW Vorstand in den USA verhaftet
VW Vorstand in den USA verhaftet
In den USA ist offenbar erstmals ein hochrangiger VW-Manager wegen des Dieselskandals festgenommen worden, berichtet die "New York Times". VW schweigt dazu. Herr Prof. Dr. iur. Würfele berät und gibt seine Prognose im Fall von VW ab.

Diese Ansicht vertreten führende Wirtschaftsstrafrechtler (Prof. Dr. iur. Würfele). In der kommenden Ausgabe zitiert die WirtschaftsWoche den Honorarprofessor (Universität Siegen) und Anwalt für internationales Strafrecht, Falk Würfele. „Durch die Organhaftung im Unternehmensstrafrecht der USA haften der Vorstand und seine beauftragten Leitungsorgane unter bestimmten Voraussetzungen für das strafrechtsrelevante Verschulden von Mitarbeitern", sagt Würfele(US-Strafrecht).

„Das Dümmste, was Sie als deutscher Manager in einem laufenden US-amerikanischen Strafprozess gegen das Unternehmen machen können, ist in die USA zu fliegen, wenn es sich vermeiden lässt."

Thomas Schürrle, Partner der US-Kanzlei Debevoise & Plimpton, der für Siemens aktiv war, als der Konzern ab 2006 von einem Korruptionsskandal erschüttert wurde, erklärt, dass deutsche Manager die Dimension der Strafverfahren in den USA häufig unterschätzten. Das US-Strafrecht sei neben dem Bundesrecht zusätzlich durch die jeweiligen Gesetze der 51 Bundesstaaten geprägt. Damit stünden Angeklagte gleich im Visier mehrerer Behörden.

In dieser Woche ist in den USA bereits ein hochrangiger VW-Manager wegen des Dieselskandals festgenommen worden. Konzernchef Müller ist nicht bei der führenden US-Automesse in Detroit erschienen, obwohl die USA nach wie vor zum wichtigsten Absatzmarkt des Konzerns zählen.

wirtschaftswoche

 
 
Geno Sponsoring
Social Bookmark

Artikel Bewerten:  Schlecht Artikel ist Schlecht 1 2 3 4 5 Artikel ist Sehr Gut Sehr Gut  
Zuletzt gelesene Artikel in der Kategorie Politik - Gesellschaft & Soziales:
Agrarministerkonferenz in Münster und die Ferkelkastration
Jahresreprot Glücksspiel: Online-Glücksspiel wächst ständig
Grabkerzen fürs ganzjährliche Gedenken
Media iQ zeigt Bot-Trends in Social-Media-Analyse vor der Bundestagswahl
REVOLVERMÄNNER GmbH und consulting plus gründen DGZS
Über 3.800 Arbeitsplätze für Brandenburg
Zu den Abzugsverboten beim häuslichen Arbeitszimmer
Deutsch-Chinesische Konferenz zu Digitalisierung und Industrie 4.0 in Potsdam

comment Kommentare von Besucher !

Noch kein Kommentar zu Artikel “Anwälte raten VW-Vorstand dringend von USA-Reisen ab”







Top | rss   
Designed by A2D Webdesign Agentur | Media-Netzwerk: MyPress World | MyPress DE | MyPress CH | MyPress AT | Online Article
OA-Services: Online PR-Blog | Webreporter | Know-How | Jobs & Stellenanzeigen | Presseportal | News | Branchenbuch

Copyright 2008 © Art2Digital InterMedia Solutions | ICRAchecked | Creative Commons License.